Passaus Ortsspitze – dort, wo Passau seinen Anfang nahm und auch heute noch beginnt….

Kommt man z. B. von Wien mit dem Schiff nach Passau, so zeigt sich unsere Stadt gleich von ihrer schönsten Seite: zwischen dem grünen Inn aus den Alpen und der (nein, nicht blauen, sondern etwas) bräunlichen Donau aus dem Schwarzwald liegt die kleine Halbinsel der Ortsspitze und zwischen Donau und der schwarzen Ilz aus dem Bayerischen Wald die Veste Niederhaus.

zwischen Inn und Donau

Passau zwischen Inn und Donau

Gute Beobachter merken dann gleich empört an: “Das stimmt ja gar nicht, dass die drei Flüsse an genau einem Ort zusammentreffen – der Inn fließt ja etwas später in die Donau als die Ilz!”

Doch – psst- jetzt verrate ich Ihnen etwas, was nicht allzu viele Leute wissen: Das mag heute zutreffen, aber bis zum 19. Jahrhundert waren dort, wo heute an schönen Tagen Hunderte entlang spazieren, nur Felsen und schlimme Wasserstrudel – der Ort hörte mit seiner befestigten Mauer auf und der Inn floss tatsächlich genau auf Höhe der Ilz in die Donau. Schauen Sie sich einmal die verschiedenen Karten von Passau in der App der Bayerischen Staatsbibliothek “Bayern in historischen Karten” https://www.bsb-muenchen.de/benutzung-und-service/virtuelle-angebote-app0/bayern-in-historischen-karten/ an, dann sehen Sie, was ich meine!

Unser Stadtarchiv Passau hat mir aber auch ein ganz besonderes “Beweis”-Foto für diesen Artikel zur Verfügung gestellt:

Stadtansicht Emil Wangemann  Altstadt ohne Ortspitze mit Niederhaus um 1870

Foto: Stadtarchiv Passau: Stadtansicht Emil Wangemann: Altstadt ohne Ortspitze mit Niederhaus um 1870

Ebenfalls im Besitz des Stadtarchivs ist ein anderes Foto, das die Stadt Passau bereits mit der Ortsspitze, aber auch noch mit der Sandbank (“Jesuiten Au” genannt) direkt davor zeigt, die allerdings nach dem Bau des Kraftwerks Ingling verschwand. Da kann man gut verstehen, dass alte Passauer vom Schwimmen in den Flüssen schwärmten, oder?

Ortsspitze mit Jesuiten Au

Foto: Stadtarchiv Passau: Ortsspitze mit Jesuiten Au

Aber warum steht in der Überschrift: “…Passau seinen Anfang nahm….”? Sie können sich vorstellen, dass der Platz zwischen den beiden großen Flüssen als Siedlungsort sehr begehrt war – schließlich musste man ihn ja nur nach einer Seite hin verteidigen, die Flüsse schützen die restlichen Seiten und so finden sich dort Spuren von lang vergangenen Siedlungen. Mehr dazu finden Sie auch unter diesem Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Baudenkm%C3%A4ler_in_Passau

Heute ist die Ortsspitze ein beliebter Spazierweg (inklusive dem Beginn des Passauer Planeten-Pfads)…

Passauer Planeten-Pfad

Passauer Planeten-Pfad

… bzw. ein Ort, den die meisten Passau Besucher einfach gesehen haben müssen…

Foto: Silke Fritz: Besucher aus dem benachbarten Österreich und den USA

Besucher aus dem benachbarten Österreich und den USA

Ich bin selbst gerne dort, sitze am Wasser und beobachte die Schiffe oder Spaziergänger. Fast kein Geheimtipp mehr ist das mittlerweile legendäre Eulenspiegel-Festival, das jedes Jahr im Sommer hier sein Zelt samt Biergarten aufschlägt (und hofft, dass kein Hochwasser kommt!) und das man unbedingt gesehen haben sollte! Heuer findet es übrigens vom 6. bis 26. Juli statt http://www.eulenspiegel-passau.de/.

So, und ein bisschen Angeberwissen habe ich mir noch für den Schluss aufgehoben: Wenn man einen Blick in ein etymologisches Wörterbuch wirft, so stellt man fest, dass “Ort” ursprünglich eine Spitze bezeichnete, daher ist unsere Ortsspitze einfach nur die Spitze der Spitze…. und spitze ist diese Spitze sowieso…. 🙂

Passaus 3 Flüsse samt Ortsspitze und Veste Niederhaus

Passaus 3 Flüsse samt Ortsspitze und Veste Niederhaus von Oberhaus aus gesehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.